top of page

In der Auftragsabwicklung laufen die Fäden zusammen.

Bei NOVOPLAST sind nicht nur clevere Männer am Werk, sondern auch kluge Frauen. Eine davon ist Darja Walder, die bei NOVOPLAST seit ein paar Jahren in der Auftragsabwicklung Spritzguss arbeitet. Sie hat die Bestellungen im Griff und ist eine wichtige Kontaktperson für die NOVOPLAST-Kunden. Wir haben Darja ein paar Fragen gestellt.

Darja, wie lange arbeitest Du schon bei NOVOPLAST und wie bist Du zu dieser Tätigkeit gekommen?

Ich arbeite seit bald drei Jahren bei NOVOPLAST. Da ich zuvor während 21 Jahren in der gleichen Branche tätig war, war mir das Gebiet von Anfang an sehr vertraut.


Wie sieht ein typischer Arbeitstag von Dir aus?

Bei uns ist oft viel Action angesagt: Per Mail flattern täglich Bestellungen herein, die wir vorbereiten, im System erfassen und dem Kunden bestätigen. Nebenbei klingelt das Telefon. Meist sind es Kunden mit Fragen zu einem Auftrag, die wir ihnen entweder gleich direkt beantworten oder mit den zuständigen Personen intern abklären. Zusätzlich koordiniere ich mit der Produktionsabteilung die Liefertermine. Es ist wichtig, dass unsere Kunden genau wissen, wann ihre Bestellungen eintreffen werden, damit sie entsprechend planen können.


Das klingt spannend und abwechslungsreich.

Ja, das ist es. Jeder Tag ist anders.

Wir bilden die Schnittstelle zwischen unseren Kunden und der Produktionsabteilung. Bei uns laufen die Fäden zusammen, und das macht unsere Arbeit sehr spannend.

Zudem ist es interessant, mit vielen verschiedenen Menschen zu tun zu haben. Wir haben sehr freundliche Kunden und es macht Spass, für sie da zu sein. Wir sind motiviert, ihnen möglichst alle Wünsche zu erfüllen.


Welches sind ideale Voraussetzungen für Deine Arbeit?

Wichtig ist, dass wir vernetzt denken und Freude am Planen und Organisieren haben. Auch kommt es darauf an, schnell zu entscheiden, respektive Prioritäten zu setzen. Wenn wir eine Bestellung erhalten, muss uns sofort bewusst werden, welche weiteren «Puzzleteile» mit dieser Bestellung zusammenhängen.

Freude an unseren Produkten zu haben, ist ebenfalls eine wichtige Voraussetzung. Bei einer Bestellung haben wir jeweils genau vor Augen, um welche Kunststoffteile es sich handelt. Unsere Produkte sind für uns nicht nur Nummern, sondern wir kennen sie auch physisch. Zudem muss man sich im ERP-System, das ist unser Bestellsystem, gut zurechtfinden. Auch ist es von Vorteil, mehrere Sprachen zu sprechen. Eine ganz wichtige Voraussetzung ist, dass man gerne mit Menschen zu tun hat und freundlich und zuvorkommend ist. Der Kunde ist König.


Was schätzt Du besonders an Deiner Arbeit?

Die Planungsarbeiten mit unserem ERP-System gefallen mir sehr gut. Es macht mir Freude, dass unsere Arbeit so produktiv und greifbar ist. Ich kann durch die Produktion gehen und die Teile, welche bei uns in Auftrag gegeben wurden, anschauen und anfassen. Zudem schätze ich den Kontakt zu unseren Kunden. Es gefällt mir, dass ich bei meiner Arbeit die englische Sprache anwenden kann. Bei NOVOPLAST haben wir die Möglichkeit, einmal pro Woche firmenintern einen Englischkurs zu besuchen. Das finde ich super.

Eine so abwechslungsreiche Tätigkeit auszuüben und selbständig arbeiten zu dürfen, ist nicht selbstverständlich.


Warum fühlst Du Dich bei NOVOPLAST wohl?

Die Arbeitsumgebung ist gut, die Menschen sind toll, und es gibt flache Hierarchien. Auch schätze ich die flexiblen Arbeitszeiten, welche NOVOPLAST ihren Mitarbeitern anbietet. Wenn viel Arbeit da ist, bleiben wir länger. Wenn es ein bisschen ruhiger ist, kann man auch mal früher in den Feierabend oder ins Wochenende gehen.


Womit beschäftigst Du Dich als Ausgleich zur Arbeit?

In meiner Freizeit laufe ich gerne Marathons und gehe auf Reisen. Der Ehrgeiz, die Zielstrebigkeit und die Ausdauer, die beim Sport wichtig sind, kommen auch bei meiner Arbeit zum Zug. Zudem bin ich in meiner Freizeit gerne kreativ.


Worauf freust Du Dich am meisten, wenn Du am Morgen zur Arbeit kommst?

Auf viele Bestellungen natürlich.....

コメント


bottom of page